Etiketten für Laboratorien

für die Order-Entry-Probenkennzeichnung  

Für eine sichere und fehlerfreie Probenkennzeichnung beim Einsatz von Order-Entry bei Online-Einsendern sind dafür speziell ausgelegte Haftetiketten die Grundvoraussetzung.  

Neben dem Einsatz von zertifiziertem, diffusionsfreiem Klebstoff mit exzellenter, randschlüssiger Anhaftung, auch auf Gefäßen mit kleinem Diameter und einer kontrastreich bedruckbaren, mattierten Oberfläche sichern diese Etiketten einen reibungslosen Ablauf beim Einsender, einen fehlerfreien Probentransport und eine zuverlässige Identifikation in der Probenverarbeitung im Labor.

für die verfahrensresistente Beschriftung von Objektträgern in der Zytologie

Bei der Durchführung von zytologischen Untersuchungen ist es erforderlich, dass das auf  Objektträgern befindliche Untersuchungsmaterial in speziellen Färbebädern vorbehandelt wird. Dabei besteht die Gefahr, dass das ebenfalls auf den Objektträgern befindliche Kennzeichnungsetikett auch angefärbt oder durch die eingesetzten Waschlösungen in der Oberfläche angegriffen oder das Etikett insgesamt abgelöst wird und damit die Patientenidentifikation verloren geht.

für die automatisierte Probenverarbeitung

Für einen störungsfreien technischen Ablauf, insbesondere bei der automatischen Etikettierung in  Probenverarbeitungssystemen (z.B. OLA-AutoMate, Alinity etc.) sind dafür speziell ausgelegte Haftetiketten die Grundvoraussetzung.  

Neben dem Einsatz von zertifiziertem, diffusionsfreiem Klebstoff mit exzellenter Anhaftung, auch auf Gefäßen mit kleinem Diameter und einer kontrastreich bedruckbaren, mattierten Oberfläche sichern diese Etiketten einen reibungslosen Ablauf und eine zuverlässige Identifikation in der automatisierten Probenverarbeitung.

Für einen störungsfreien Ablauf hat die ID Systec Vertrieb Deutschland GmbH ein für diesen Prozess spezielles Etikettenmaterial qualifiziert.

Neben dem Einsatz von prozessstabilem Klebstoff mit exzellenter Anhaftung und einer kontrastreich bedruckbaren, mattierten und färbebadresistenten Oberfläche sichern diese Etiketten einen reibungslosen Ablauf und eine zuverlässige Identifikation in der Zytologie.

Für einen störungsfreien technischen Ablauf, insbesondere bei der automatischen Etikettierung in  Probenverarbeitungssystemen (z.B. OLA-AutoMate, Alinity etc.) sind dafür speziell ausgelegte Haftetiketten die Grundvoraussetzung.  

Neben dem Einsatz von zertifiziertem, diffusionsfreiem Klebstoff mit exzellenter Anhaftung, auch auf Gefäßen mit kleinem Diameter und einer kontrastreich bedruckbaren, mattierten Oberfläche sichern diese Etiketten einen reibungslosen Ablauf und eine zuverlässige Identifikation in der automatisierten Probenverarbeitung.

Vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Gespräch

CORONA

INFORMATION

Ausrufezeichen schräg

Liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie die neuen Regelungen des Gesetzgebers!

Halten Sie bitte beim Besuch unserer Räumlichkeiten Ihren Impf- oder Genesenen-Nachweis oder einen aktuell gültigen, negativen Test bereit.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

ID Systec Vertrieb Deutschland Logo